Sängerlust Edelweiß Urberach e.V.

Edelvoices - Unser gemischter Chor

Edelvoices singen im Regensburger Dom
Drei Tage vom 7. bis zum 9. Juni waren die Edelvoices auf ihrer Chorreise in Regensburg unterwegs. Bei strahlendem Sonnenschein konnten die Sängerinnen und Sänger die historische Altstadt, Unesco-Weltkulturerbe, genießen.
Nachdem alle im Hotel am Rande der Altstadt eingecheckt hatten, starteten am Freitag die Edelvoices ihre erste Erkundungstour in die Altstadt. Rosi und Reinhard Betz, beide im Vorstand der Sängerlust Edelweiß Urberach engagiert, hatten die Chorreise organisiert und erklärten nun geduldig die Geschichte ihrer Geburtsstadt und die wichtigsten Gebäude, bevor die Edelvoices am Nachmittag ihren ersten Auftritt in der Kirche Niedermünster hatten.  Der Besuch von Kloster Weltenburg und der für dort geplante Auftritt der Edelvoices mussten wegen des Hochwassers leider der ausfallen.
Nach dem Gesang ging es über die Steinerne Brücke in den Biergarten. Dort konnten die Edelvoices die Spuren des Hochwassers sehen, das noch wenige Tage zuvor die Stadt fest im Griff hatte.
Den Abschluss bildete das gemeinsame Abendessen im traditionsreichen Gasthaus Kneitinger.
Am Samstag starteten die Edelvoices früh am Morgen ihren Weg in die Altstadt, denn der Chor durfte um 10 Uhr im Regensburger Dom singen. Für die Sängerinnen und Sänger war es ein tolles Erlebnis, denn die Akustik in der Kathedrale St Peter zu Regensburg ist sehr eindrucksvoll. Anschließend erhielten die Edelvoices einen Einblick in die jahrhunderte alte Geschichte des Doms.
Weiter ging es in die Alte Kapelle zu Regensburg, eine der bedeutendsten Rokoko-Kirchen Bayerns, in der die Edelvoices einen weiteren Auftritt hatten. Den Nachmittag genossen die Sängerinnen und Sänger mit ihren Begleitungen bei einer Stadtrundfahrt mit der gemütlichen Bimmelbahn Emma. Danach konnten alle ihre Lieblingsplätze in der Stadt besuchen, bevor der Tag seinen Abschluss mit einem gemeinsamen Abendessen im Regensburger Hofbräuhaus fand.
Bevor die Edelvoices am Sonntag nach Hause zurückgekehrt sind, haben sie noch die Messe im Dom besucht, die musikalisch durch den Mädchenchor der Regensburger Domspatzen, die „Domspätzinnen“, gestaltet wurde, und die Walhalla besucht und in Adlersberg bei einem gemeinsamen Mittagessen das wunderbare und erlebnisreiche Wochenende ausklingen lassen.

Impressionen der Chorreise nach Regensburg
(Fotos Günter Sturm und Reinhard Betz)

Auf der Domtreppe

Die Domführung

Singen im Dom

Die Edelvoices in der alten Kapelle

Am 26.04.2024 waren unsere Mitgliederversammlung mit Ehrungen und Vorstandswahlen sowie unser Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Mitglieder 

Die Sängerlust Edelweiß Urberach e.V. hat am Freitag, 26. April um 19 Uhr mit einem Gottesdienst in der ev. Petrus Kirche ihrer verstorbenen Vereinsmitglieder gedacht. Als Zelebrant hat Vikar Wachter namentlich an die in der vergangenen Periode verstorbenen Mitglieder der Sängerlust Edelweiß erinnert und die Chormitglieder haben für jede/jeden Verstorbenen eine Kerze angezündet, die die Angehörigen im Anschluss an den Gottesdienst mit nach Hause nehmen konnten. Die Edelvoices präsentierten sich erstmals unter der Leitung ihres neuen Chorleiters Mathias Schlachter mit einem gelungenen und emotionalen Auftritt.
Anschließend startete die Mitgliederversammlung um 20 Uhr in der Königlich Bayrischen Stube.
Traditionell ehrt die Sängerlust Edelweiß im Rahmen der Versammlung verdiente Vereinsmitglieder. In diesem Jahr waren dies für ihre 25 jährige Mitgliedschaft Ingrid und Klaus M. Frank, Emil H. Lang und Egon Schwarzkopf, für 40 Jahre Gottfried Sterkel und Rudi Palm und für 65 Jahre Hans Braun und Rudolf Huder, wobei Rudi Palm bereits in der Vergangenheit beim Edelweiß mit der Auszeichnung des Hessischen Sängerbundes für 60 Jahre aktiven Gesang geehrt wurde, hierbei wurde auch seine aktiven Zeit in Götzenhain gewürdigt. Rudi Palm erzählte, dass er als Jugendlicher durch den Vater eines Freundes zum Gesang gekommen ist, der ihm aus lauter Freude, dass Rudi im Chor war, für zwei Jahre den Mitgliedsbeitrag finanziert hat, denn der eigene Sohn wollte nicht zum Singen gehen.
Nach einem ausführlichen Rechenschaftsbericht und der anschließenden Entlastung des Vorstands stand in diesem Jahr auch die Wahl des Vorstands auf der Tagesordnung. Die bisherigen Vorstandsmitglieder, das sind für den Geschäftsführenden Vorstand Astrid Rebell, Britta Graf und Reinhard Betz sowie als Beisitzer Roswitha Betz und Ulrich Gerdon, hatten sich schon im Vorfeld bereit erklärt, die Vereinsgeschäfte weiter zu führen. Insoweit wurde der Vorstand schnell und unkompliziert per Akklamation gewählt und im Amt bestätigt.
Mit einem Ausblick auf die zweite Jahreshälfte beendete Britta Graf die Mitgliederversammlung.



 


Der wiedergewählte Vorstand:
von links nach rechts: Roswitha und Reinhard Betz, Britta Graf, Astrid Rebell und Ulrich Gerdon

Foto: Günter Sturm



Bilder: Günter Sturm



Ehrung der Mitglieder:
von links nach rechts: Rudolf Huder, Roswitha und Reinhard Betz, Rudi Palm, Britta Graf, Astrid Rebell, Klaus M. Frank und Ulrich Gerdon

Foto: Günter Sturm